Rückblick: 1. Verschenketag

Verschenketag in allen Ortsteilen – zusammen mit dem Klimaforum

Nach 5 erfolgreichen „Verschenke-Märkten“ in der Mengener Halle war letzten Samstag (coronabedingt) die Premiere für den ersten kontaktlosen „Verschenketag“- und das gleich in allen Ortsteilen. Wir waren selbst gespannt, ob und wie diese „Ersatz-Veranstaltung“ von den Bürgern und den Besuchern angenommen werden würde – und waren dann begeistert.

Viele hatten sich beteiligt und gut erhaltene Sachen, die sie nicht mehr brauchten, mit dem „Zu verschenken“-Schild vor die Haustür gestellt. Schon kurz vor 10 Uhr spazierten oder radelten viele Interessenten durch die Straßen der Gemeinde – und nicht nur die Augen der Kinder leuchteten, als die Verschenke-Sachen gesichtet, bestaunt oder gleich eingepackt wurden. Auch auswärtige Besucher waren mit dem Auto gekommen und packten kräftig ein.

So fanden viele Sachen einen glücklichen neuen Besitzer. Geboten wurde nahezu alles: Von Kindersachen, Spielzeug, Bücher, Geschirr und Hausrat über Zimmerpflanzen, Sport- und Freizeitartikel, Kleidung und Schuhe bis hin zu Möbeln war alles dabei. Manche Stände waren bereits vor der Mittagszeit so gut wie leergeräumt. Bei anderen blieb etwas mehr liegen. Dabei fiel auf, dass Bücher kaum gefragt waren. Dennoch war es eine gelungene Veranstaltung im Sinne der Nachhaltigkeit.

Ein weiterer positiver Effekt: Nach langen Monaten der Kontaktbeschränkungen – ohne Feste, Treffs oder gemütlichem Beisammensein – bot der Verschenketag den Bürgern endlich wieder einmal die Gelegenheit, sich (mit gebührendem Abstand) zu treffen und zu plaudern. Und das wurde oft und gerne genutzt. Um die Mittagszeit wurde es dann leider unerträglich heiß und die Besucherzahlen gingen quasi gegen Null.

Erfreulicherweise haben sich alle Teilnehmer an die Regeln gehalten, der öffentliche Verkehrsraum wurde freigehalten und am Abend waren dann auch alle übrig gebliebenen Sachen wieder weggeräumt worden. Nach all den positiven Erfahrungen dieses ersten Versuchs denken wir bereits über eine Wiederholung im nächsten Jahr nach.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.