Filmvortrag „Im Osten Europas – Russland und die Ukraine per Wohnmobil“

Text von Sabine Schweizer:

Freitag, 25. Oktober 2019, 19 Uhr im Gemeindesaal: Filmvortrag „Im Osten Europas – Russland und die Ukraine per Wohnmobil“

Die Weltenbummler Uschi und Ralf Zschache waren mal wieder mit ihrem Wohnmobil auf Tour. Diesmal haben sie die Ukraine und Teile von Russland erkundet. Fast 2 Monate waren die beiden unterwegs und begegneten der großen Gastfreundschaft von Menschen, deren Lebensgewohnheiten so ganz anders erscheinen, als unsere. Wie immer haben sie ihre Erlebnisse mit der Kamera festgehalten und bringen uns nun einen tollen Film mit.

Erleben Sie all die unvergesslichen Eindrücke hautnah:

  • Was haben Iwan, Katharina und Napoleon nur aus Sankt Petersburg gemacht?
  • Wie lebt es sich an den großen Flüssen Wolga und Don?
  • Was ist aus dem einstigen Stalingrad geworden?
  • Wie still kann es nachts in der Einsamkeit der unendlichen Kalmückensteppe sein?
  • Was lieben Russen an Sochi und dem schwarzen Meer?
  • Was ist der Unterschied zwischen Kiew und Lemberg – dem heutigen Lviv?

Setzen Sie sich mit ans Steuer! Lassen Sie sich von der gefühlvollen russischen und ukrainischen Musik mitreißen! Und erfahren Sie selbst, welche Abenteuer Sie auf solch einer Reise ins östliche Europa erwarten können!

Vor dem Film reichen wir noch einen kleinen Imbiss.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Rückblick Theater

Text von Sabine Schweizer:

Letzten Samstag fand die Aufführung des Theaterstücks “Un de Bur stoht uff“ vor der Mengener Kirche statt. Nach monatelangen Proben und intensiven Vorbereitungen zitterten wir bis zuletzt, ob das Wetter mitspielen würde. Aber die ganzen Mühen hatten sich rentiert, Petrus hatte ein Einsehen und so nahm ein ganz besonderes Ereignis seinen Lauf:

Weit mehr als 500 Besucher fanden sich auf dem Platz vor der Kirche ein und erlebten eine tolle und kurzweilige Aufführung, bei der alle Darsteller ihr Bestes gaben und auch für so manchen Lacher sorgten. Die Kirche selbst bot eine tolle Kulisse und auch die Bühnendeko und die Kostüme sorgten für eine stimmungsvolle Atmosphäre. So konnten die Besucher eintauchen in die Welt der Bauern vor rund 500 Jahren, wie sie versuchten, sich von den Repressalien ihrer Fürsten, Markgrafen und Lehnsherren zu befreien.

Wir danken allen, die diese Aufführung zu einem solchen Erfolg gemacht haben. Allen voran Ute Federer für die tolle Regie und die intensive Probenarbeit. Allen Schauspielern und den Licht- und Tontechnikern für ihr Engagement. Heinfried Schmidt-Jenne und Michael Müller, die sich um die gesamte Organisation dieses Spektakels gekümmert hatten. Edgar Gimbel und seinem gesamten Team, Jessica Joos und Weinverkauf Fiand, die sich um die Verpflegung der Gäste mit Essen und Getränken gekümmert haben. Passend zum Theater hat Familie Bühler ihre unvergleichlichen Mengener Waffeln gebacken – auch dafür ein herzliches Dankeschön. Barbara Frings für die Gestaltung des wunderschönen Programmheftes. Der Gemeinde Schallstadt mit dem Team der Verwaltung und des Bauhofs für die wertvolle Hilfestellung. Der Kirchengemeinde Mengen, der KiTa, den Mengener Vereinen und der Feuerwehr, die uns ebenfalls toll unterstützt haben.

Und natürlich den unzähligen helfenden Händen vor und hinter der Bühne, die alle ihren Beitrag zum Gelingen dieser Aufführung geleistet haben.

Nach der Aufführung genossen die Gäste noch die gesperrte Hauptstraße als „Festplatz“ und kamen zu Gesprächen zusammen. Es war ein herrlicher Abend, an den sich alle Beteiligten noch lange und gerne erinnern werden!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Das Event des Jahres

Text von Sabine Schweizer

Samstag, 28.9.2019, 19.30 Uhr –  Open-Air-Theater vor der Kirche, „Un de Bur stoht uff!“  – ab 18.00 Uhr musikalisches Vorprogramm mit Harpa Santuri

Laienschauspieler aus Mengen spielen in einem Stück von Heide Moser historische Szenen aus dem Bauernkrieg von 1525, der auch hier am Oberrhein wütete  – ergänzt mit aktuellen politischen Bezügen. Die Uraufführung des Stückes fand 1976 im Rahmen der 1200-Jahr-Feier des Ortsteils Mengen vor der Kirche statt und geriet für viele Mengener zu einem damals unvergesslichen Ereignis. Wir hoffen sehr, dass auch das Wetter mitspielt: Bei Regen findet die Veranstaltung zwar in der Kirche statt, aber draußen ist die Atmosphäre natürlich schöner!

 

Info an unsere Besucher: Die Hauptstraße ist für diese Aufführung gesperrt und für das Publikum bestuhlt. (Begrenztes Sitzplatzangebot – kommen Sie bitte rechtzeitig – Vorab-Reservierungen für Sitzplätze sind nicht möglich!). Bitte achten Sie auf wettergerechte, warme Kleidung und bringen Sie ggfs. eine warme Decke mit. Der Eintritt ist frei – wir freuen uns über Spenden. Für das leibliche Wohl ist mit einem Speisen- und Getränkeangebot gesorgt. Das Theaterstück wird bis ca. 21 Uhr dauern. Auch nach der Aufführung wird noch bewirtet. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Rückblick Herbstmarkt

Text von Sabine Schweizer

Letztes Wochenende fand wieder der Herbstmarkt des Bürgerforums statt. Bei herrlichem Spätsommerwetter fanden viele Besucher den Weg in den schönen Engler-Hof, stöberten im bunten Angebot der Aussteller und ließen sich bei Flammenkuchen, Kürbissuppe, Kaffee und einer riesigen Kuchenauswahl verwöhnen. Am Samstag waren die Kids kaum zu bremsen: Sie testeten ausgiebig die Rollenrutsche und weitere Spiele des Spielmobils, die wir im Garten aufgestellt hatten. So war an zwei Nachmittagen alles für Klein bis Groß geboten.

 

Wir danken allen, die uns am letzten Wochenende unterstützt haben. Vor allem bei Familie Engler, die uns wieder ihren schönen Hof überlassen und auch kräftig mitgeholfen hat. Außerdem bei allen Helfern und auch bei allen, die uns durch ihre Kuchenspenden unterstützt haben.

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Herbstmarkt

Verkauft wird selbst Produziertes (z.B. Gestricktes, Genähtes, Schmuck, Marmelade, Dekoration etc.). Die meisten Verkaufsstände sind schon belegt, einzelne Stände sind noch frei. Wer sich gerne mit einem Stand beteiligen will, bitte direkt bei Gudula Engler melden: Tel. 95599. Kosten: 5 € pro Tag /Tisch sowie einen selbstgebackenen Kuchen. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt mit leckerer Kürbissuppe, Flammenkuchen sowie Kaffee und Kuchen. Am Samstag haben wir wieder die Rollenrutsche und andere Attraktionen des Freiburger Spielmobils für die Kids aufgebaut.

Übrigens: Wer uns unterstützen mag – wir freuen uns sehr über selbst gebackenen Kuchen als Spende für unser Kuchenbuffet!

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar