Lebendige Adventszeit in Mengen – wer macht mit?

Text von Sabine Schweizer:

Kerzenschein, adventliche Musik, der Duft von Lebkuchen und Punsch. Auf all das freuen wir uns alle Jahre wieder. Aber was wäre es ohne die Gesellschaft netter Menschen? In Mengen hat der „lebendige Advent“ in den letzten Jahren immer wieder zu schönen Begegnungen, interessanten Gesprächen in einer angenehmen Atmosphäre geführt. Diese Tradition wollen wir gerne fortführen – in diesem Jahr aber mal etwas anders: Der „Lebendige Advent“ soll diesmal straßen- bzw. nachbarschaftsweise gefeiert werden, von den Anwohnern gemeinsam vorbereitet. Jeder bringt sich mit dem ein, was er am besten kann: Musik, eine schöne Adventsgeschichte, Dekoration, Gebackenes, Getränke…

 

Wer hat Lust, sich mit seinen Nachbarn als Gastgeber für den „Lebendigen Advent“ zu engagieren? Wir sind schon sehr gespannt, was sich die Haupt-, Salz, Alemannen-, Schul-, Weber- oder die anderen -Sträßler einfallen lassen.

Schenken wir uns gegenseitig eine kurze abendliche Auszeit in der turbulenten Adventszeit! Wie immer soll alles jeweils gegen 18 Uhr im Freien stattfinden und das „Programm“ ca. eine halbe Stunde dauern. Wir freuen uns riesig, wenn euch unsere Idee gefällt und sich einige Nachbarschaften mit Terminvorschlägen in der nächsten Zeit bei uns melden. Eure Ansprechpartner für Fragen oder Termine:

Gudula Engler (Tel. 95599),         Sibylle Bühler (Tel. 0175 5600208),

Irmtraud Jenne (Tel. 95128)         oder im Pfarramt (Tel. 2476)

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.