Neues Klimaforum für Schallstadt, Wolfenweiler, Leutersberg und Mengen

Seit kurzem gibt es ein neues Klimaforum für Schallstadt, Wolfenweiler, Leutersberg und Mengen, das sich unter dem Dach des Vereins „Bürgerforum Mengen“ für Klimaprojekte der Gesamtgemeinde engagiert.

Zu Beginn des Jahres haben sich sowohl in Mengen als auch in Schallstadt unabhängig voneinander Bürgerinnen und Bürger getroffen, die unsere Gemeinde in Sachen Klimaschutz voranbringen wollen. Nun haben wir uns zusammengetan und das Klimaforum Schallstadt gegründet. Wir hoffen, dass wir möglichst viel bürgerschaftliches Engagement zum Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit in der Gemeinde Schallstadt unter dem Namen “Weitwurf” versammeln können. Deshalb planen wir zur Zeit eine Kick-Off-Veranstaltung (Termin wird bekannt gegeben, wenn öffentliche Versammlungen wieder möglich werden), auf der wir gemeinsam mit allen Interessierten unsere Vision für ein nachhaltiges Schallstadt im Jahr 2030 formulieren wollen. Mehr Informationen finden Sie auf:

https://tinyurl.com/Weitwurf-Schallstadt oder auf der Homepage des Bürgerforums, unter der Rubrik „Arbeitsgruppen“. Oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf: Kai Hoffmann (Tel. 4051280), Mark Schätzle (Tel. 612019) oder Stephan Hezel

 

Klimatipp der Woche:  Klimafreundlich Grillen“

Die Grillsaison hat schon längst begonnen und das schöne Wetter lockt uns wieder auf die Balkone oder in die Gärten. Bei diesem geselligen Vergnügen muss der Klimaschutz nicht zu kurz kommen. Worauf kann man achten?

 

  • Wenn man Holzkohle mit dem FSC-Siegel für nachhaltige Forstwirtschaft kauft, kann man davon ausgehen, dass es sich nicht um Kohle aus Tropenholzraubbau handelt.

 

  • Ökologische Grillanzünder sind leicht selbst zu herzustellen (Holzwolle mit Bienenwachs oder Fichtenzapfen mit Wachs und Papier umwickelt) oder im Handel erhältlich (z.B. lokal bei unserem Raiffeisenmarkt).

 

  • Alufolie ist nicht nur bei der Herstellung enorm energieaufwendig, sondern gibt auch schädliche Stoffe an das Grillgut ab. Wie wäre es mit langlebigen Grillpfannen oder feuerfesten Schalen (perfekt für Grillgemüse)?

 

  • Und was kommt auf den Grill? Es muss nicht immer (nur) Fleisch sein. Regionales, saisonales Gemüse bietet eine leckere Alternative. Und wenn schon Fleisch, dann findet man beim Metzger auch regionales Fleisch aus nachhaltiger Aufzucht. Marinade mit Kräutern aus dem eigenen Garten runden natürlich ein klimaschonendes Grillen perfekt ab. Guten Appetit!

 

Die Tipps diese Woche kamen von Roland Schöttle, Brigitte Kirmaier und Mark Schätzle.

Gerne drucken wir auch Ihren Klimatipp, einfach Mail an:  b.kirmaier@web.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.